Frankreich Karte

Frankreich-Karte: Straßen-, Wander- und Radwegkarten
Sie möchten in Ihrem Frankreich-Urlaub wandern? Dann bietet sich Ihnen dazu jede Menge Gelegenheit, denn in Frankreich gibt es 180.000 Kilometer markierte Wanderwege. Diese werden ergänzt durch weitere 20.000 Kilometer, die in benachbarte Länder führen. Einen dieser Wege kennen Sie sicher vom Hörensagen: den „Chemin de Saint Jacques“, den Jakobsweg. Sie durchqueren die Landschaft lieber auf dem Sattel eines Fahrrads als in Wanderschuhen? Die abwechslungsreiche Landschaft von Frankreich ist dafür wie gemacht.

Frankreich Karte
Frankreich-Karte: Straßen-, Wander- und Radwegkarten
Foto: © Atout France, Cédric Helsly

Wanderwege in Frankreich
Wenn Sie ein leidenschaftlicher Wanderer sind, sollten Sie den Stevenson-Weg ausprobieren. Der schottische Schriftsteller Robert Louis Stevenson wanderte vor über 130 Jahren zu Fuß durch einen Teil der Auvergne und überquerte die Cevennen. In 12 Tagen legte er 252 Kilometer zurück. Wenn Sie sich auf die Spuren Stevensons begeben möchten, erhalten Sie die genaue Route vom Französischen Wanderverband Fédération française de la randonnée pédestre „ffrandonnee.fr“.

Sie wandern lieber am Meer? Dann versuchen Sie die Tour „Um die Bucht des Mont Saint Michel“. Über Kieselsteinstrände und Salzwiesen führt dieser Wanderweg entlang des Ärmelkanals von der Veys-Bucht bis zur Bucht des Mont Saint Michel.
Tipp: Wanderkarten erhalten Sie von IGN und vom Französischen Wanderverband.

Radwege in Frankreich
„Voies bleues“ (die Blauen) heißen die Radwege (Véloroutes) in Frankreich entlang von Kanälen und Flüssen, „Voies vertes“ (die Grünen) die übrigen. Die meisten Radwege, ganze 700 Kilometer, gibt es im Gemeindeverband Bordeaux. Auf einem stillgelegten Bahngleis (Piste Roger Lapébie) können Sie beispielsweise 50 Kilometer lang bis Sauveterre-de-Guyenne radeln. Die blauen Wege führen entlang der Garonne.

Mehr blaue Wege, 230 Kilometer, gibt es in Toulouse. Hier können Sie entlang der Kais der Garonne radeln bzw. entlang des Canal du Midi.
Auch im Elsass können Sie auf blauen Wegen radeln. In und um Straßburg gibt es 500 Kilometer Radwege, wovon ein Teil entlang des linken Rheinufers nach Norden führt, der andere Teil Richtung Süden. Sie lieben das Meer? Entlang der Atlantikküste stehen Ihnen 600 Kilometer Radweg zur Verfügung.
Tipp: Radrouten in Frankreich finden Sie auf „voiesvertes.com“.
Radkarten gibt es z.B. von Michelin, Bikeline und MapFox.

Straßenkarten: Mit dem Auto in Frankreich unterwegs
Sie wandern nicht gern, radeln ist Ihnen auch zu anstrengend? Wenn Sie Frankreich lieber mit dem Auto entdecken möchten, brauchen Sie gute Straßenkarten. Diese finden Sie in Buchhandlungen in Deutschland und Frankreich, aber auch an französischen Tankstellen. Die bekanntesten und besten stammen von IGN und Michelin. Sie können sich Ihre Route jedoch auch online berechnen lassen, zum Beispiel auf „viamichelin.com“.

 

Folgende Themen könnten Sie noch interessieren: